kurzer Rückblick auf einige der letzten Jahresmitgliederversammlungen des VdEF: 

34. Veranstaltung des VdEF des HGO

Nachdem sich bei der 33. Veranstaltung des VdEF der Musikfachbereich der Schule so gekonnt in Szene gesetzt hat, wird uns diesmal am Sonntag, dem 9. Oktober, eine qualifizierte Führung durch die Ausstellung der Oldenburger Künstlergruppe geboten. Die Ausstellung findet traditionell in der Mensa der Schule statt. Eine Uhrzeit wird noch bekanntgegeben.

32. Veranstaltung des VdEF des HGO

 

Am Donnerstagabend des 23. Oktober versammelten sich etliche Mitglieder und Gäste des VdEF im Foyer der Schule. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden Herrn Nebel übernahm Herr Winzeler die Führung der Gruppe zu einigen Stationen, an denen der InTech-Fachbereich der Schule seine Unterrichtsinhalte vorstellen wollte. Überall hatten sich bereits Schülerinnen und Schüler vom 8. Bis zum 11. Jahrgang postiert, um ihre Kenntnisse und Projekte zu präsentieren. Erste Station war die Roboter-Arena, wo Legoroboter und solche auf Arduino-Basis Rettungsszenarien probten. Dabei müssen sie über zwei Etagen einer Linie hin zum Opfer folgen. Das Fahren wird mit allerlei Schikanen wie Unterbrechungen, Kreuzungen und Buckeln erschwert, wie Frau Rolfes erklärte, die abwechselnd mit Herrn Laudien diese Kurse leitet. Am Ende muss das Opfer in Form einer Cola-Dose in einen geschützten Bereich bugsiert werden. Solche Arenen sind auch Grundlage der RoboCup-Wettbewerbe bis hin zur Weltmeisterschaft.

Im Informatikraum 76 demonstrierten Hendrik und Leonard aus der 8i mit ihrem Legoroboter den Stand der Kenntnisse im ersten Halbjahr InTech und berichteten über ihre Motivation, in die InTech-Klasse zu gehen. Malena aus der 9i zeigte an einem Auszug aus einem selbst produzierten Internet-Rundfunkbeitrag, was im zweiten Halbjahr zum Thema Medien und Internet abläuft. Frau Rolfes und Herr Stenzel, die diesen Kurs leiten, gaben ergänzende Hinweise dazu.

Gegenüber im anderen EDV-Raum hatte sich Eike aus dem 11. Jahrgang an Keyboard und Laptop postiert, um eine Kostprobe zum Thema Musik und Informationstechnik zu geben, was für ihn im vierten Halbjahr - also in Klasse 9 - der InTech-Folge unterrichtet wurde. Neben Eike waren im Übrigen etliches Schülerinnen und Schüler aus 10 und 11 dabei, für die InTech-Zeit eigentlich schon längst vorbei war.

An der vierten Station im Physikhörsaal hatten Hans und Justus aus der 9i bereits Laptop und Beamer hochgefahren, um von ihrer Reise zur RoboCup-Weltmeisterschaft im vergangenen Juli zu berichten. Bei dem spannenden Vortrag konnte das Publikum verfolgen, wie sich die beiden als Team "die Snowdons" zusammen mit ihrem brasilianischen Partnerteam bis zur Bronzemedaille vorgekämpft haben - dritter Platz bei einer Weltmeisterschaft! In einem hinreißenden Film, der den besten Lauf des Roboters zeigte, fieberte man regelrecht mit den beiden mit. Und, wie Herr Laudien noch nachschob, schrammten die beiden wegen einer ganzen Kleinigkeit nur um Haaresbreite an der Goldmedaille vorbei. Ein großer Applaus am Ende war der Lohn für den Vortrag. Im letzten Teil des Abends wurde anhand einiger Projekte demonstriert, was bislang im dritten Halbjahr der Folge unter der Leitung von Herrn Winzeler Thema war: Selbst gebaute Objekte mussten von einem Mikrocontroller (Arduino) gesteuert werden.

Schokokugelautomat, binäre Uhr, elektronische Würfel und mittelalterliches Kriegskatapult aus Legosteinen sind nur einige Beispiele der vielfältigen Werkarbeiten. Ein besonders liebevoll gestaltetes Diorama ist ein Weihnachtsmarkt im Playmobil-Maßstab mit Karussell und verschiedenen Buden darum herum, in denen bei einsetzender Dunkelheit sensorgesteuert nach und nach die Lichter angehen, vorgeführt von Marike aus der 10i, einer der beiden Erbauerinnen.

 

Norbert Winzeler

Nächste Termine


31
Mar
Theater "Romeo und Julia"
19:00 Uhr
Aula
02
Apr
Theater "Romeo und Julia"
17:00 Uhr
Aula
10
Apr
Osterferien
bis 22.04.2017

Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

Daten unserer Wetterstation

0°C

0%

0 km/h

0 mm

Herbartgymnasium
Herbartstr. 4
26122 Oldenburg
Tel. (04 41) 4 08 36-0