Umfang und Inhalte des Ganztagsangebots

Das Ganztagsangebot am Herbartgymnasium ist den Bedürfnissen seiner Schülerinnen und Schüler verpflichtet und orientiert sich daher sowohl an den emotional-affektiven wie auch an den kognitiven Erfordernissen einer sinnvollen Rhythmisierung des Schultages. Daher ist unser Ganztagsangebot - wie oben beschrieben - durch drei Dimensionen gekennzeichnet: Entspannen, Nacharbeiten sowie Vertiefen und Erweitern. Für diese drei Phasen gibt es jeweils eigene Räumlichkeiten, bestimmte Kernzeiten und geeignete Bezugspersonen.

Die Ganztagsbetreuung findet am Herbartgymnasium montags, dienstags und donnerstags (ab dem Schuljahr 2017/18 zusätzlich mittwochs) in der Zeit von 13.15 - 15.45 Uhr (nach der  6. Stunde) für die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 8 statt. Sollte der Unterricht der 6. Stunde in diesen Jahrgängen ausfallen, beginnt die Ganztagsbetreuung entsprechend bereits nach der 5. Stunde.

Nach Unterrichtsende begeben sich die Schülerinnen und Schüler zu Raum 31 und werden dort von den Betreuern in Empfang genommen. Dort wird die Anwesenheit der Kinder überprüft. Danach begleiten die studentischen Betreuer die Kinder zum Mittagessen in die Mensa oder betreuen sie, während sie Mitgebrachtes verzehren. Bis 14.15 Uhr verbringen die Schülerinnen und Schüler ihre Mittagspause beim gemeinsamen Spiel auf dem Schulhof oder während sie im Ganztagsraum entspannen.

Der Ablauf des Nachmittags unterliegt einer vorgegebenen Struktur, erlaubt aber auch individuelle Gestaltung und Variation:

Um 14.15 Uhr beginnt die betreute Hausaufgabenzeit: Die Ganztagsschülerinnen und -schüler erledigen ihre Hausaufgaben in festen Gruppen unter der Aufsicht einer Lehrkraft oder einer studentischen Betreuungskraft. Dabei soll es den Schülerinnen und Schülern freigestellt bleiben, in welcher Reihenfolge sie Hausaufgaben erledigen und wie sie für sich eine Strukturierung von Anforderungen, die sich über mehrere Tage erstrecken, vornehmen. Das bedeutet, dass sich die Lehr- und Betreuungskräfte als Moderatoren zwischen den Schülerinnen und Schülern einerseits und den Aufgaben bzw. fachlichen Anforderungen andererseits verstehen. Damit verfolgen sie das Ziel, die Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler zu entwickeln und sie dabei zu bestärken, Probleme und Aufgaben selbst zu lösen. Die Hausaufgabenbetreuung sollte aber nicht als Nachhilfeunterricht verstanden werden.

Der gesamte Zeitraum bis 15 Uhr wird von uns als Stillarbeitsphase angelegt: Nach der Beendigung der Hausaufgaben im individuellen Lerntempo lernen die Schülerinnen und Schüler für Klassenarbeiten und Tests oder lesen (eigene) Bücher.

Gleichzeitig beginnt um 14.15 Uhr der sogenannte Motivationsunterricht, den das Herbartgymnasium im 5. Jahrgang in den Fächern Deutsch, Englisch und Mathematik anbietet. Der Motivationsunterricht wird von Lehrkräften der Schule pro Fach einstündig in der Woche erteilt, d.h. dass an jedem Ganztagsnachmittag eines der Fächer unterrichtet wird. Der Motivationsunterricht wird  in der Zeit nach den Herbstferien bis zu den Sommerferien angeboten. Dabei sollen Misserfolgserfahrungen überwunden und das Vertrauen in die eigenen Lernpotenziale wiedergefunden werden.

Ab 15 Uhr können weiterhin Hausaufgaben erledigt werden, allerdings besteht jetzt auch die Möglichkeit, in sich immer wieder neu ergebenden Schülergruppen Sport und Spiel nachzugehen. Dabei bieten sich verschiedenste Möglichkeiten: Tischkicker spielen, basteln, malen, zeichnen, lesen, Gesellschaftsspiele spielen, an Bewegungsspielen auf dem Schulhof teilnehmen, entspannen, am Projektunterrichtet teilnehmen usw..

 

Den aktuellen Ablaufplan der Ganztagsbetreuung finden Sie hier.

 

 

Der oben stehende Inhalt ist dem Ganztagskonzept unserer Schule entnommen, das Sie auf Wunsch unter folgendem Link herunterladen und vollständig lesen können.

Nächste Termine


Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

Daten unserer Wetterstation

0°C

0%

0 km/h

0 mm

Herbartgymnasium
Herbartstr. 4
26122 Oldenburg
Tel. (04 41) 4 08 36-0