„Oldenburg dreht ab“ – und das Herbartgymnasium auch

Als die SchülerInnen und LehrerInnen gegen halb acht die Schule betraten, sah alles noch ganz normal aus. Dann aber, um 8:00 Uhr, machte die Lehrkraft in jeder einzelnen Klasse und in jedem Kurs Licht und Heizung aus. Die ganze Schule wurde dunkel. Die ganze Schule? Nicht hundert­prozentig, denn die Beleuch­tung in den Gängen über Bew­e­gungsmelder konnte und sollte aus Sicherheitsgründen nicht ausgestellt werden. Aber auch alle anderen Geräte, die Strom erforderten, wie Activ­Boards, Tageslichtprojek­toren, PCs, Kopierer … blieben aus­geschaltet. In jedem Raum wurden an die Fenster­schei­ben die blauen Aktionsplakate geklebt, dann wurde das Thema Klimawandel – Klimaschutz von Fach zu Fach ganz unterschiedlich thematisiert. Bei­spiels­weise gab es in einer 7. Klasse in Biologie ein Klimafrühstück, ein Physikkurs disku­tierte Energieeffizienz und den ökologischen Fußabdruck, in einem Ma­the­matik­kurs wurde Wahrscheinlichkeitsrechnung auf die globale Häufigkeit schwerer Zwischenfälle in Atomkraftwerken wie Fukushima angewandt, ein Biologiekurs setzte ganz ohne Strom Gärversuche an, eine jahrtausende alte Methode, Lebensmittel haltbar zu machen, usw.

 

Tausende Schülerinnen und Schüler haben an diesem Aktionstag „Oldenburg dreht ab“, der unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeisters Jürgen Krog­mann stand, teilgenommen, um ein Zeichen für mehr Klimaschutz und einen verantwortungsvollen Umgang mit Ressourcen setzen. Das dunkle Klassen­zimmer sollte Anstoß geben, über unseren Energiekonsum und unseren Res­sour­cenverbrauch nachzudenken. Die Frage dabei: Ist unser heutiger Lebens­stil zukunftsfähig? Angesichts des Klimawandels wurde deutlich, dass wir uns nicht nur intensiv Gedanken machen, sondern vor allem in vielen (kleinen) Schritten unser Handeln ändern müssen.

 

Das Herbartgymnasium nimmt schon seit 1997 am Projekt „abgedreht“ der Stadt Oldenburg teil. In allen Klassen gibt es Energieteams, die regelmäßig geschult werden. Jedes Jahr bekommen wir durch die Aktionen des Herbart­gymnasiums und die eingesparte Energie fast 4000 Euro von der Stadt Olden­burg zurückerstattet, was der Schule für eine Photovoltaik-Anlage, Bänke im Eingangsbereich, Bewegungsmelder allenthalben und vieles mehr zugute kam.

 

Vielen Dank an alle Kolleginnen und Kollegen, die den Aktionstag unter­stützten.

 

Rohtraut G. Frey

Nächste Termine


Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

Daten unserer Wetterstation

0°C

0%

0 km/h

0 mm

Herbartgymnasium
Herbartstr. 4
26122 Oldenburg
Tel. (04 41) 4 08 36-0