Meine Erlebnisse beim Sanitäts-Wettbewerb in Bremen (2011)

Am 4. Juli 2011 waren einige unserer Schulsanitäter, mit Frau Janßen als Begleitperson, in Bremen beim Sanitätswettbewerb „Hand-aufs-Herz", der von der Unfallkasse der freien Hansestadt Bremen veranstaltet wurde. Dort konnten wir in fünf Aufgaben beweisen, was wir gelernt haben. Drei dieser Aufgaben kannten wir bereits und konnten uns deshalb schon darauf vorbereiten, wie zum Beispiel eine Schürfwunde und einen gebrochenen Arm zu versorgen. Die anderen zwei Aufgaben, die wir bewältigen mussten, waren Überraschungsaufgaben, wie zum Beispiel eine Kopfplatzwunde zu versorgen ist. 
Es konnten absolute Erste-Hilfe-Anfänger, aber auch ausgebildete Schulsanitäter teilnehmen. Außerdem waren zwei Teams der Jugendfeuerwehr vertreten. Insgesamt gab es 180 Teams, die aus je maximal 5 Personen bestanden. Die 180 Mannschaften wurden so aufgeteilt, dass erst 90 Teams anfingen und dann im Anschluss die nächsten 90 Teams ihr Können zeigen mussten. 
Nicht nur der Wettbewerb war interessant, sondern auch die vielen schönen Angebote, an denen man teilnehmen konnte. Dazu gehörten unter anderem das Präparieren von Wunden am eigenen Körper (mit Knete, falschem Blut und Schminke), sowie ein Reaktionstest, bei dem man bremsen musste, sobald ein Licht leuchtete. Auch außerhalb der Halle gab es noch weitere Attraktionen, zum Beispiel eine Hundestaffel und Bundeswehrsoldaten, die ihre Ausrüstung vorführten. Auch wenn wir nicht alle Angebote wahrnehmen konnten, war es ein schöner und aufregender Tag.

 Michelle Körner, 9c (2011)

 

 

 

Meine Erlebnisse beim Sanitäts-Wettbewerb in Bremen (2013)

Der Schulsanitätsdienst des Herbartgymnasiums hat auch dieses Jahr, wie schon in den letzten drei Jahren, wieder am Wettbewerb "Hand aufs Herz" teilgenommen. Der Wettbewerb wird jährlich von den Johannitern veranstaltet und bietet Schulsanitätern und "Laien" die Möglichkeit, sich an fünf unterschiedlichen Stationen mit anderen Schulsanitätsdiensten zu messen. Ein Wettkampf ist in Startergruppen unterteilt, da oft mehr als 80 Teams niedersachsenweit antreten. Innerhalb von zehn Minuten muss eine der fünf Stationen bewältigt sein, dann 

gehen die Gruppen zu der Nächsten. Die Aufgaben, die gelöst werden müssen, reichen vom einfachen Schnitt an der Fingerkuppe bis hin zu Reanimationen und großflächigen Brandverletzungen.

Durch die Unterstützung von Frau Janßen und Herrn Altmann im vorherigen Jahr und Frau Janßen und Frau Stolle in diesem Jahr, konnten wir uns jeweils gegen die starke Konkurrenz durchsetzen und haben in beiden Jahren tolle Preise gewonnen. Letztes Jahr haben wir den zweiten Platz, nur ein Punkt hinter dem Punktestand des Gewinnerteams zurückliegend, erreicht und einen Besuch der "Shakespeare Company" in Bremen gewonnen. Dieses Jahr haben wir leider durch einen technischen Fehler beim Auszählen der Punkte unseren Preis nicht auf der Bühne entgegen nehmen können, freuen uns aber sehr über den dritten Platz und einem Ausflug zum Bouldern.

 

Lisa Graner, 10b (2013)

Nächste Termine


25
Sep
Klassenfahrt der 5. Klassen
bis 29.09.2017
Lingen
25
Sep
Kursfahrten des 12. Jahrgangs
bis 29.09.2017
Barcelona, Newcastle o. Venedig
26
Sep
Exkursionen der 10. Klassen nach Esterwegen
bzw. 28.09.2017

Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

Daten unserer Wetterstation

0°C

0%

0 km/h

0 mm

Herbartgymnasium
Herbartstr. 4
26122 Oldenburg
Tel. (04 41) 4 08 36-0