Erste Einblicke in Biologie, Chemie und Physik

Im Rahmen des "Abends der offenen Tür" haben sich viele interessierte 4.-Klässlerinnen und 4.-Klässler für die "Forscherwerkstätten" angemeldet - heute konnten nun die ersten drei Gruppen in experimentellen Projekten die Naturwissenschaften am HGO genauer kennenlernen.

 

 

Welche Farbe hat Rotkohl? - Rot natürlich! - Blöde Frage? Von wegen! Es muss doch einen Grund geben, warum man ihn in Süddeutschland "Blaukraut" nennt!?

Und schon war der Forschungsauftrag für die Nachwuchs-Chemiker klar: Macht Rotkohl blau! Gut, dass die Chemiesammlung so einiges hergab, mit dem man experimentieren konnte. Und so fanden natürlich alle nicht nur heraus, warum Rotkohl manchmal rot und manchmal blau ist, sondern kennen sich nun auch bestens mit Säuren und Basen aus. Und sie erklären euch sicher gerne, was es mit dem sogenannten pH-Wert auf sich hat!

 

Strom kommt aus der Steckdose, das weiß jeder. Man braucht ihn für das Licht, für das Radio, den Staubsauger und für noch soviel mehr! Auch viele Dinge, die sich bewegen, werden durch Elektrizität angetrieben.

Doch wie funktioniert das? Wieso läuft ein Motor, wenn ich einen Stecker in die Steckdose stecke oder eine Batterie einlege? Und woran könnte es liegen, wenn ein Motor auf einmal nicht mehr funktioniert?Vielleicht können die Nachwuchs-Physiker das nun beantworten, denn sie haben versucht, kleine Elektromotoren nachzubauen - hoffentlich hat es geklappt und die Maschinen laufen!

 

Habt ihr euch schon mal gefragt, was in der Hunte alles so herum schwimmt? Oder im Bornhorster See? Fische, Stöcker, Blätter ... klar, das hat man alles schon gesehen.

Aber es gibt darin auch so viele Dinge, die man nicht mit bloßem Auge sieht. Salz zum Beispiel. Oder Sauerstoff. Und übrigens auch ziemlich kleine Tierchen - das Pantoffeltierchen ist nur eines davon. Ob es wirklich wie ein "Pantoffel" aussieht, müsst ihr die Nachwuchs-Biologen von heute fragen. Sie haben es nämlich kennengelernt, als sie genau wissen wollten, was in den unterschiedlichen Wasserproben denn so enthalten ist - als Hilfe dafür brauchten sie nur einige Experimente und natürlich ein gutes Mikroskop.

 

 Die Bilder lassen sich durch Anklicken vergrößern.

Nächste Termine


Die vollständige Terminübersicht finden Sie hier.

Daten unserer Wetterstation

0°C

0%

0 km/h

0 mm

Herbartgymnasium
Herbartstr. 4
26122 Oldenburg
Tel. (04 41) 4 08 36-0